Kinesiologie

Das zentrale Element der Kinesiologie ist der Muskeltest. Dieser Test beruht auf der grundlegenden Annahme, dass, wenn der Mensch körperlich oder psychisch Stressfaktoren ausgesetzt ist, dann die Muskulatur allgemein, zumindest geringfügig, geschwächt ist. Sind keine Stressfaktoren vorhanden, kommt es auch zu keiner Schwächung. Somit wird versucht, über die Grundspannung der Muskeln emotionale Stressfaktoren aufzuspüren. Das kann helfen, unbewusste Vorgänge und Zusammenhänge schneller zu erkennen.

Die Kinesiologie gehört seit 50 Jahren zu den weltweit bewährten Beratungs- und Therapiemethoden. Ähnlich wie die Homöopathie, die Akupunktur und andere Verfahren der alternativen Heilkunst gilt sie schulmedizinisch noch nicht als wissenschaftlich allgemein anerkannt.